Seit 1897

Dank der Erfahrung aus Generationen sehen wir bis heute nicht alt aus.

Zwei Nachtwächter mit Horn und Kerzenlicht machten damals in Belp allnächtlich ihre Runden. Die Welt war eine andere, als Friedrich und Maria Jordi 1897 mit ihrer Familie von Bern hierherzogen, um eine Druckerei zu gründen. Sie waren die Ururgrosseltern des heutigen Geschäftsführers Gabriel Jordi und haben die Grundsteine des heutigen Medienhauses gelegt. 

Seither floss viel Wasser die Aare runter. Bereits fünf Generationen der Grossfamilie Jordi waren an der Weiterentwicklung der Jordi AG beteiligt. Ein Gespür für den jeweiligen Zeitgeist hatten alle Generationen gemeinsam. So konnten die Jordis mit Neuerungen und frischen Ideen immer wieder neues Land erobern. Sei es mit der Lancierung des «Mittelländischen Volksblatts», der raschen Einführung der neusten Maschinentechnik, der Entwicklung zum Zeitschriftenunternehmen und Medienhaus in den 80ern bis hin zum innovativen und jungen Konzept der Online-Druckerei «printzessin.ch», die 2007 unter der Leitung von Erik Blatter online ging.  

2008 fiel der Entscheid, in Belp einen neuen Standort zu suchen. Seit 2011 produziert das Medienhaus dank einem Neubau auf der doppelten Fläche. Die Jordis haben es immer wieder geschafft, den Veränderungen in der Kommunikationsbranche mit neuen Ideen zu begegnen. Heute sind sie dank diesem Verlangen nach Fortschritt weit mehr als eine auf Zeitschriften spezialisierte Druckerei: In der eigenen Medienwerkstatt entstehen ganzheitliche Kommunikationskonzepte, die längst auch die digitale Welt erobern. 

Seit 2014 wird die Jordi AG von der 5. Generation unter der Leitung von Gabriel Jordi geführt.