Warum sehen Farben am Bildschirm anders aus als gedruckt?

23.06.2022 – Maila Baumann – Druckwelt

Die Farbsysteme RGB und CMYK

Bildschirme funktionieren mit dem additiven Farbsystem RGB. Bei diesem ist erst mal alles schwarz. Je mehr Farben dazukommen, desto heller wird es. Liegen alle drei Grundfarben – Rot, Grün und Blau, daher auch RGB genannt – aufeinander, ergibt das weiss.

Druckmaschinen hingegen arbeiten mit dem subtraktiven Farbsystem CMYK. Hier ist erst mal alles weiss. Je mehr Farben dazukommen, desto dunkler wird es. Wenn alle Grundfarben – Cyan, Magenta und Yellow – aufeinanderliegen, ergibt dies vorerst Dunkelbraun. Gibt man Schwarz (Key Black) dazu, ergibt das Schwarz.

Fotos, Bilder und andere digital erstellte Elemente verwenden in der Regel den RGB- Farbmodus. Für den Druck müssen sie in CMYK umgewandelt werden. Da aber nicht alle Farben eins zu eins übernommen werden können, kann es zu Farbabweichungen kommen.

Fragen? Schreiben Sie dem Autor.

E-Mail schreiben